Wenn man Fräulein Ella so ansieht, kann man verstehen warum Herr Meier seinen kleinen Herzensmotor an sie verloren hat. Mit ihrer französischen Leichtigkeit mischt die zauberhafte Fotobusdame nämlich nicht nur Veranstaltungen auf. Zart und elegant wie keine Zweite, ist Fräulein Ella die charmante Unterhalterin die jeden Gast augenblicklich für sich gewinnt. Mit ihrer französischen Leichtigkeit mischt die zauberhafte Fotobusdame nämlich nicht nur Veranstaltungen auf. Zart und elegant wie keine Zweite, ist Fräulein Ella die charmante Unterhalterin die jeden Gast augenblicklich für sich gewinnt.

Herr Meiers Herzensdame ist standesgemäß etwas zierlicher als der alte Herr. In ihrer Fotokabine haben drei Personen ganz entspannt Platz.
Wenn ihr euch ein wenig zusammenkuschelt, schaffen es auch fünf oder sechs Gäste auf das Bild.

Unsere alte Dame liebt es, wenn sich ihre Gäste wohl fühlen. Sie bringt deshalb auch immer eine gemütliche Bank (natürlich mit Kissen und Kuscheldecke) und Lichterketten mit, die im Dunkeln für die richtige Stimmung sorgen.

Fräulein Ella ist zwar eine Dame von Welt, aber ganz klein in ihren Ansprüchen! Ein einfacher Stromanschluss genügt ihr, um euch und eure Gäste den ganzen Abend mit tollen unvergesslichen Momenten zu beglücken.

 

Es war einer dieser langen Spätsommertage. Einer, der tagsüber noch ganz warm ist, abends aber schon an den Herbst erinnert. An genau so einem Tag war Herr Meier
in der Nähe von Bonn unterwegs. Und eigentlich war an dem Tag nichts Besonderes.
Nichts, bis auf diesen einen Moment, der Herr Meiers Leben verändern sollte.
Fräulein Ella war ihr Name und sie war die schönste Busdame, die Herr Meier je gesehen hatte. Stundenlang konnte er dem Fräulein lauschen. Sie erzählte, wie sie damals in ihrer Geburtsstadt Köln das erste mal über die Straßen rollte. Sie war zwar etwas älter als Herr Meier, aber das störte die beiden nicht. Sie sprach davon, wie sie ins Land der Liebe gereist war. Wie sie 30 Jahre auf einem französischen Bauernhof verbracht hatte. Wie schön es war umringt von Lavendel, die französische Sonne auf der Amartur zu spüren. Und wie am Ende das Heimweh so sehr an ihrem Motor zerrte, dass sie zurück nach Deutschland fuhr, wo sie schnell eine neue Aufgabe fand. Sie durfte Lieferdame eines der besten Restaurants weit und breit sein und das war für sie etwas ganz Besonderes. Mittlerweile, erzählte sie, seien all die lieben Menschen dort ihre Freunde geworden. Mit staunend großen Scheinwerfern hörte Herr Meier ihr zu.
Nun war es an Herrn Meier seine Geschichte zu erzählen. Und das tat er auch. Er erzählte ihr von seinen Reisen – und natürlich vom Fotobus sein. Und weil Fräulein Ella Freude schenken so liebte und weil die beiden von nun an keinen Tag mehr ohne einander verbringen wollten, beschloss das Fräulein auch Fotobus zu werden. Nie war Herr Meier glücklicher. Und auch wenn es Fräulein Ella sehr schwer fiel ihren Freunden den Rücken zu kehren, wusste sie, dass viele spannende Abenteuer auf sie warteten. Und so begab es sich, dass Herr Meier von dieser Reise nicht allein zurück kam.

Übertragung vor den Bus
Scheunenhochzeit
Die Fotokabine
Fotobusdeko
Heimliche Beobachter
Leuchtschrift
Sommertage
Vögelchen
Wintershooting
Im Rapsfeld
Fotobusdame
Sitzbank
DerFotobus.de benutzt das Plugin WP Statistics, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren und Ihre Navigation auf dieser Webseite zu verfolgen. Die erfassten Daten werden ausschließlich anonymisiert gespeichert und lassen keine Rückschlüsse auf individuelle Nutzer zu.
Wenn Sie die Datenerfassung ablehnen, wird ein Cookie in Ihrem Browser platziert, der diese Entscheidung bis zu 1 Jahr lang speichert.
Ich stimme zu | Ich lehne ab
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
810